Frogfishes on www.frogfish.ch - Anglerfische auf www.frogfish.ch Frogfishes on www.frogfish.ch - Anglerfische auf www.frogfish.ch         www.frogfish.ch

Verhalten

Aussehen und Tarnung
Fortpflanzung
Fortbewegung

 

Fortpflanzung

Fortpflanzung: Paarungsverhalten - Brutpflege - Baby-Anglerfische - Angeln - Erwachsenwerden
Druckversion Anglerfisch-Verhalten - This page in English

Paarungsverhalten

Die unterstehenden Fotos zeigt das Paarungsverhalten von verschiedenen Anglerfischen. Das Weibchen produziert 8-12 Stunden vor dem Laichen eine Menge Eier (40'000 bis 180'000 Eier). Die Eier sind um einen halben Millimeter gross. Das Weibchen ist mit den vielen Eiern aufgebläht und kann sich fast nicht mehr auf dem Grund halten. Das Männchen stösst das unförmige Weibchen Richtung Wasseroberfläche, wo sie eine Art Gelatineband (egg raft oder egg veil) mit ihren Eiern deponiert. Die Eier werden an der Wasseroberfläche besamt. Dies kann sich während mehreren Wochen wiederholen. Für ein grösseres Bild auf das Kleinbild klicken. Video von Ellen Muller

Antennarius maculatus paarend
Antennarius maculatus paarend
Copyright Mike Bartik
Antennarius maculatus paarend
Antennarius maculatus paarend
Copyright Mike Bartik
Antennarius maculatus paarend
Antennarius maculatus paarend
Copyright Mike Bartik
Antennarius maculatus paarend
Antennarius maculatus paarend
Copyright Mike Bartick
Antennarius maculatus paarend
Antennarius maculatus paarend
Copyright Mike Bartick
Antennarius maculatus paarend
Antennarius maculatus paarend
Copyright Mike Bartick
Antennarius maculatus paarend
Antennarius maculatus paarend
Copyright Mike Bartick
Antennarius maculatus paarend
Antennarius maculatus paarend
Copyright Mike Bartick
Antennarius maculatus paarend
Antennarius maculatus paarend
Copyright Mike Bartick
Antennarius maculatus paarend
Antennarius maculatus paarend
Copyright Mike Bartick
Antennarius maculatus paarend
Antennarius maculatus paarend
Copyright Mike Bartick
Antennarius maculatus paarend
Antennarius maculatus paarend
Copyright Mike Bartick

Video Copyright Mike Bartick

Video Copyright Anne DeLoach

Die meisten Anglerfische erzeugen ein schwimmendes Gelatineband oder -ballon mit Laich. Dieser treibt für mehrere Tage, dann schlüpfen die Larven und der Ballen sinkt auf den Boden. Das Larvenstadium dauert wahrscheinlich 1 bis 2 Monate. Die Angel ist schon bei den 5-10mm grossen Larven zu sehen. Die Larven sind typischerweise rundlich (siehe Antennariidae S. 728ff PDF) und haben einen grossen Kopf.

Juvenile Anglerfische sehen etwa wie kleine Erwachsenen-Versionen aus. Einige zeigen jedoch zur Verteidigung Warnfarben (siehe Baby-Anglerfische).

Gestreifter Anglerfisch (Antennarius striatus) kleines gelbes Männchen stupst grosses, aufgedunsenes Weibchen
Gestreifter Anglerfisch (Antennarius striatus) kleines gelbes Männchen stupst grosses, aufgedunsenes Weibchen
Gestreifter Anglerfisch (Antennarius striatus) kleines gelbes Männchen stupst grosses, aufgedunsenes Weibchen
Gestreifter Anglerfisch (Antennarius striatus) kleines gelbes Männchen begutachtet Weibchen

Antennarius striatus : Detail der Eier, die (???) an der Angel des Männchens stecken geblieben sind
Gestreifter Anglerfisch (Antennarius striatus) kleines rötliches Männchen folgt dem grossen, aufgedunsenen Weibchen
Gestreifter Anglerfisch (Antennarius striatus) kleines rötliches Männchen folgt dem grossen, aufgedunsenen Weibchen
Gestreifter Anglerfisch (Antennarius striatus) kleines rötliches Männchen folgt dem grossen, aufgedunsenen Weibchen
Gestreifter Anglerfisch (Antennarius striatus) kleines rötliches Männchen neben Weibchen
Gestreifter Anglerfisch (Antennarius striatus) kleines rötliches Männchen folgt dem grossen, aufgedunsenen Weibchen
Gestreifter Anglerfisch (Antennarius striatus) kleines rötliches Männchen neben Weibchen
Weibchen mit Eiern aufgebläht
Weibchen mit Eiern aufgebläht
A. striatus
Video mit dem Männchen, welches dem Weibchen folgt
Weibchen (grösser) und Männchen (kleiner)
Weibchen (grösser) und Männchen (kleiner)
A. striatus
Copyright Silvia Kopp
Weibchen (grösser) und Männchen (kleiner)
Weibchen (grösser) und Männchen (kleiner)
A. striatus
Copyright Silvia Kopp
Riesen-Anglerfisch (Antennarius commerson), vermutlich links 4 schwarze Männchen, rechts gelbes Weibchen
Riesen-Anglerfisch (Antennarius commerson), vermutlich links 4 schwarze Männchen, rechts gelbes Weibchen
Copyright Bruce Shafer
Riesen-Anglerfisch (Antennarius commerson), vermutlich links 4 schwarze Männchen, rechts gelbes Weibchen
Riesen-Anglerfisch (Antennarius commerson), vermutlich unten 4 schwarze Männchen, oben auf dem Schwamm ein gelbes Weibchen
Copyright Bruce Shafer
 
Augenfleck Anglerfisch (Antennarius multiocellatus) - kleines oranges Männchen (unten rechts) folgt grossem, aufgedunsenen Weibchen
Augenfleck Anglerfisch (Antennarius multiocellatus) - kleines oranges Männchen (unten rechts) folgt grossem, aufgedunsenen Weibchen (Ellen Muller)
Augenfleck Anglerfisch (Antennarius multiocellatus) - kleines oranges Männchen (unten rechts) folgt grossem, aufgedunsenen Weibchen
Augenfleck Anglerfisch (Antennarius multiocellatus) - Weibchen gibt Eier ab, oranges Männchen (unten) die Spermien. Paarung erfolgte in der Nacht. (Ellen Muller)
Augenfleck Anglerfisch (Antennarius multiocellatus) - Details der Eier
Augenfleck Anglerfisch (Antennarius multiocellatus) - Details der Eier (Ellen Muller)
Eier von Antennarius striatus
Eier von Antennarius striatus
(Foto Robert Sunderland)
Eier von Antennarius striatus
Eier von Antennarius striatus: Detail der Eier im Gelatineballen (egg raft)
(Foto Robert Sunderland)
 
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) - links aufgedunsenes Weibchen, rechts kleines Männchen
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) - links aufgedunsenes Weibchen, rechts kleines Männchen
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) - aufgedunsenes Weibchen
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) - aufgedunsenes Weibchen
Antennarius maculatus (aufgedunsen) wird von einem Antennarius pictus Anglerfisch verfolgt. Evt. wartet er darauf, dass die Eier abgegeben werden, um sie dann aufzufressen.
Antennarius maculatus (aufgedunsen) wird von einem Antennarius pictus Anglerfisch verfolgt. Evt. wartet er darauf, dass die Eier abgegeben werden, um sie dann aufzufressen.

Brutpflege

Einige Anglerfische, etwa Lophiocharon trisignatus (Australien) oder Lophiocharon lithinostomus haben weniger dafür grössere Eier. Die Weibchen heften die Eier mit fadenähnlichen Strukturen an ihre Hautoberfläche (Foto) und tragen sie herum bis sie ausschlüpfen.

Bei Phyllophryne scortea (siehe Foto) und Echinophryne crassipina (siehe Foto) werden die Eier auf Substrat abgelegt und vom Männchen bewacht. Fische, die die Eier fressen wollen werden von ihm einfach gefangen und aufgefressen.

Histiophryne cryptacanthus (und H. bougainvilli) hingegen betreibt eine eigentliche Brutpflege indem er die Eier in einer Bruttasche zwischen Brustflosse und dem auf die Seite gefaltetem Schwanz versteckt (siehe Foto).

Bei Rhycherus filamentosus versammeln sich zur Laichzeit mehrere Männchen um das paarungsbereite Weibchen. Dieses legt etwa 5000 Eier. Das Gelege besteht aus einzelnen Eier-Fäden, die an einer Gel-Scheibe befestigt sind. Dieses Scheibe wird zuerst gelegt, dann werden die Eierfäden daran befestigt. Wenn das Männchen die Eier besamt bewedelt das Weibchen die Eier mit ihrer Schwanzflosse und Hinterteil. Sie breitet die Eiermasse hinten in einer Höhle aus. Die klebrigen Fäden haften an Steinen (Fotos). Das Gelege wird vom Weibchen etwas mit dem Körper bedeckt und bewacht. Die Jungtiere schlüpfen nach etwa 30 Tagen und verkriechen sich in Spalten in der Nähe (Quelle Rudie H. Kuiter).

Diese Art von Brutpflege, in der weniger aber grössere Eier beschützt werden und die daraus schlüpfenden Jungtiere auch schon weiter entwickelt sind bewirkt auch, dass diese Anglerfisch-Arten nur ein beschränktes geografisches Verbreitungsgebiet haben.

Tasseled Frogfish - <em>Rhycherus filamentosus</em> - Quasten Anglerfisch
Eier des Quasten-Anglerfisches (Rhycherus filamentosus)
Copyright Guy Carter
Tasseled Frogfish - <em>Rhycherus filamentosus</em> - Quasten Anglerfisch
Quasten-Anglerfisch (Rhycherus filamentosus) mit Gelege
Copyright Guy Carter
Einige Anglerfische bewachen die Eier
Einige Anglerfische bewachen die Eier
Echinophryne crassipina
Details von Eiern des
Details von Eiern des
Lophiocharon lithinostomus
Copyright Jason Isley
Details von Eiern des
Details der Embryonen in Eiern des
Lophiocharon lithinostomus
Copyright Jason Isley
Details von Eiern des
Details von Eiern des
Lophiocharon lithinostomus
Copyright Jason Isley
Lophiocharon trisignatus - thumbnail picture / Kleinbild
Detail der Eier
Lophiocharon trisignatus
Copyright Mary Jane Adams
Lophiocharon trisignatus - thumbnail picture / Kleinbild
Das Anglerfisch-Weibchen (Lophiocharon trisignatus) brütet die Eier aus, die auf seiner linken Seite mit Fäden angemacht sind
Copyright Mary Jane Adams
Lophiocharon lithinostomus (Marble-Mouthed Frogfish - Marmor-Maul Anglerfisch)
Marmor-Maul Anglerfisch mit Eiern an linken Körpeseite befestigt - Lophiocharon lithinostomus
Copyright Graham Abbott

Die Eier von Tetrabrachium ocellatum (Vier-Arm-Anglerfisch) sind um die hakenförmige Rückenflosse gewickelt. Da viele Fische gerne Eier fressen nimmt man an, dass auf diese Art die Attraktion des Anglerfisches erhöht wird und dieser davon profitiert indem er so mehr Beutetiere anlockt.

Die Weibchen und Männchen der tropischen Anglerfische unterscheiden sich nicht in Geschlechtsmerkmalen wie Aussehen oder Grösse. Bei den Tieefsee-Anglerfischen (Familie Ceratiidae, Caulophrynidae, Photocorynidae, Linophrynidae und Melanocetidae) hingegen ist das Männchen deutlich kleiner und mit dem Weibchen während fast dem ganzen Leben fest zusammengewachsen.

Baby-Anglerfische

Hier für Videos von einigen Baby-Anglerfischen klicken

Sehr junger Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) ca. 4mm. Beachte die durchsichtigen Flossen!Painted frogfish - <em>Antennarius pictus</em> - Rundflecken Anglerfisch
Sehr junger Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) ca. 4mm. Beachte die durchsichtigen Flossen!
Warzen-Anglerfisch (Antennarius maculatus) ca. 7mm
Warzen-Anglerfisch (Antennarius maculatus) ca. 7mm
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) ca. 6mm
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) ca. 6mm
wahrscheinlich Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) ca. 1cm
wahrscheinlich Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) ca. 1cm
Warzen-Anglerfisch (Antennarius maculatus) ca. 7mm
Warzen-Anglerfisch (Antennarius maculatus) ca. 7mm
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) ca. 1cm - zum Vergleich mein Finger
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) ca. 1cm - zum Vergleich mein Finger
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) ca. 6mm
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) ca. 6mm
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) ca. 6mm
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) ca. 4cm - beachte Angel
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) ca. 3cm - beachte Angel
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) ca. 3cm - beachte Angel
Riesen-Anglerfisch (Antennarius commerson) ca. 4cm identifiziert nach sichtbarer Angel
Riesen-Anglerfisch (Antennarius commerson) ca. 4cm identifiziert nach sichtbarer Angel
Riesen-Anglerfisch (Antennarius commerson) beim Angeln
Riesen-Anglerfisch (Antennarius commerson) beim Angeln
Riesen-Anglerfisch (Antennarius commerson) beim Angeln
Baby Riesen-Anglerfisch (Antennarius commerson) ca. 1 cm
Gestreifter Anglerfisch (Antennarius striatus) ca. 6cm - beachte Angel
Gestreifter Anglerfisch (Antennarius striatus) ca. 6cm - beachte Angel
Hispid Anglerfisch (Antennarius hispidus) ca. 8mm
Hispid Anglerfisch (Antennarius hispidus) ca. 8mm
Hispid Anglerfisch (Antennarius hispidus) ca. 8mm
Hispid Anglerfisch (Antennarius hispidus) ca. 1.5cm

Der juvenile Warzen-Anglerfisch (Antennarius maculatus) und Riesen-Anglerfisch (Antennarius commerson) imitieren giftige Plattwürmer sowohl im Aussehen als auch in den Bewegungen des Körpers. Anglerfische sind nicht giftig: Sie können jedoch Wasser schlucken und werden so dick, dass ein Räuber sie nicht mehr verschlucken kann. Andere Anglerfisch-Arten (Antennarius hispidus, Antennarius striatus) sind einfach sehr gut getarnt und sehen wie ein algenbedeckter Stein oder eine Schnecke aus.

Warzen-Anglerfisch (Antennarius maculatus)
Warzen-Anglerfisch (Antennarius maculatus)
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus)
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus)
Hispid Anglerfisch (Antennarius hispidus)
Hispid Anglerfisch (Antennarius hispidus)
Nachtschnecke
Nachtschnecke - Chromodoris fidelis
Nachtschnecke
Nachtschnecke - Chromodoris preciosa
Nachtschnecke
Nachtschnecke - Hypselodoris iacula
Plattwurm
Plattwurm - Pseudoceros cf gloriosus
Plattwurm
Plattwurm - Pseudoceros gloriosus
Nachtschnecke
Nachtschnecke - Armina sp
Plattwurm
Plattwurm - Pseudobiceros cf kryptos
Meeresschnecke
Meeresschnecke - Dolabella auricularia
Meeresschnecke
Meeresschnecke - Notarchus indicus

Verhalten von kleinen Anglerfischen beim Angeln

Ich habe beobachtet, dass die Jungtiere des Warzen-Anglerfisches an Stelle der Angel auch ihren zweiten Rückenstachelstrahl wellenförmig hin- und herbewegen, um Beute anzulocken. Baby-Anglerfische scheinen viel aktiver zu angeln als die erwachsenen Anglerfische. Ich denke, dass dies nötig ist, da sie noch nicht wie Schwämme oder algenbedeckte Steine aussehen und deshalb ihre Beutetiere aktiv anlocken müssen. Im Vergleich zu ihrer Körpergrösse ist der Köder ist auch viel grösser und falls Du ein Vergrösserungsglas oder durch ein Makro-Objektiv schauen kannst ist er recht gut zu erkennen.

Warzen-Anglerfisch (Antennarius maculatus) bewegt den zweiten Flossenstrahl
Warzen-Anglerfisch (Antennarius maculatus) bewegt den zweiten Flossenstrahl
Warzen-Anglerfisch (Antennarius maculatus) bewegt den zweiten Flossenstrahl
Warzen-Anglerfisch (Antennarius maculatus) bewegt den zweiten Flossenstrahl
Warzen-Anglerfisch (Antennarius maculatus) bewegt den zweiten Flossenstrahl
Warzen-Anglerfisch (Antennarius maculatus) bewegt den zweiten Flossenstrahl
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) etwa 6mm - bitte beachte die relati grosse Angel mit grossem Köder
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) etwa 6mm - bitte beachte die relati grosse Angel mit grossem Köder
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) etwa 6mm - bitte beachte die relati grosse Angel mit grossem Köder
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) etwa 3cm - bitte beachte die relati grosse Angel mit grossem Köder
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) etwa 6mm - bitte beachte die relati grosse Angel mit grossem Köder
Rundflecken-Anglerfisch (Antennarius pictus) etwa 4cm - bitte beachte die relati grosse Angel mit grossem Köder
Hispid Anglerfisch (Antennarius hispidus) mit dem Köder vor dem Gesicht
Hispid Anglerfisch (Antennarius hispidus) mit dem Köder vor dem Gesicht
Hispid Anglerfisch (Antennarius hispidus) mit dem Köder vor dem Gesicht
Hispid Anglerfisch (Antennarius hispidus) mit dem Köder vor dem Gesicht
Gestreifter Anglerfisch (Antennarius striatus) mit dem Köder vor dem Gesicht
Gestreifter Anglerfisch (Antennarius striatus) mit dem Köder vor dem Gesicht

Besonders die grossen Anglerfisch-Arten ändern während sie wachsen ihre Jagdstrategien. Junge Anglerfische verstecken sich ähnlich wie kleine Anglerfisch-Arten in Spalten, zwischen Schwämmen und unter Überhängen. Sehr grosse Anglerfische (Antennarius commerson, Antennarius multiocellatus) sind, wenn ausgewachsen, sehr standorttreu und sitzen oft exponiert auf Schwämmen oder Korallen.

Erwachsenwerden

Unterstehend der Warzen-Anglerfisch (Antennarius maculatus) in verschiedenen Grössen (innerhalb von 3 Wochen aufgenommen)

Warty frogfish (Clown frogfish) - <em>Antennarius maculatus</em> - Warzen Anglerfisch
Ca. 4mm
Warty frogfish (Clown frogfish) - <em>Antennarius maculatus</em> - Warzen Anglerfisch
Ca. 5mm
Warty frogfish (Clown frogfish) - <em>Antennarius maculatus</em> - Warzen Anglerfisch
Ca. 5mm
Warty frogfish (Clown frogfish) - <em>Antennarius maculatus</em> - Warzen Anglerfisch
Ca. 7mm
Warty frogfish (Clown frogfish) - <em>Antennarius maculatus</em> - Warzen Anglerfisch
Ca. 7mm
Warty frogfish (Clown frogfish) - <em>Antennarius maculatus</em> - Warzen Anglerfisch
Ca. 7mm
Warty frogfish (Clown frogfish) - <em>Antennarius maculatus</em> - Warzen Anglerfisch
Ca. 10mm
Warty frogfish (Clown frogfish) - <em>Antennarius maculatus</em> - Warzen Anglerfisch
Ca. 15mm
Warty frogfish (Clown frogfish) - <em>Antennarius maculatus</em> - Warzen Anglerfisch
Ca. 20mm

Die folgenden Bilder wurden im Zeitraum von 7 Wochen in einem Tauchplatz in Ankermis Bucht, Maumere, Flores, Indonesien aufgenommen. Fotos Copyright Heinz Weigel.

Baby Warzen-Anglerfisch (Antennarius maculatus) immer noch sehr klein
Baby Warzen-Anglerfisch (Antennarius maculatus) immer noch sehr klein

Kleiner Baby Warzen-Anglerfisch auf der linken Seite (Antennarius maculatus)

Kleiner Baby Warzen-Anglerfisch auf der rechten Seite (Antennarius maculatus)

Baby Warzen-Anglerfisch (Antennarius maculatus)

Baby Warzen-Anglerfisch (Antennarius maculatus)

Baby Warzen-Anglerfisch (Antennarius maculatus) bedeutend grösser nach 7 Wochen

Ich habe alle Anglerfische nach meinen besten Kenntnissen identifiziert. Anglerfische sind jedoch speziell schwierig zu identifizieren (siehe Tipps zur Identifikation), Fehler sind deshalb natürlich möglich! Bitte schreibe mir, falls Du Fragen hast. Lateinische Bezeichnungen nach den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen, ITIS Standard Report und Fishbase.


. Copyright Teresa Zubi